Willkommen im MatriArchiv

Das MatriArchiv ist eine wissenschaftliche Fachbibliothek mit Literatur zu matriarchalen Gesellschaften in Geschichte und Gegenwart. Das Literaturangebot in den wichtigsten Wissenschaftssprachen richtet sich an ein internationales Publikum und an alle interessierten Personen.

Die Fachbibliothek wird betreut von der Kantonsbibliothek Vadiana St.Gallen. Sie ist öffentlich zugänglich.




Öffnungszeiten der Bücherausgabe
Bibliothek Hauptpost
Gutenbergstrasse 2, St.Gallen
Montag – Freitag 8.00 – 19.00 Uhr
Samstag 8.00 – 17.00 Uhr

Lageplan

Büchertips

Caliban und die Hexe

Caliban und die Hexe

Silvia Federici: Caliban und die Hexe. Frauen, der Körper und die ursprüngliche Akkumulation. Wien: Mandelbaum, 2012. 315 S.

Caliban und die Hexe ist eine Geschichte des weiblichen wie auch des kolonialisierten Körpers während des Übergangs zum Kapitalismus. Ausgehend von den Bauernaufständen des späten Mittelalters und dem Aufstieg der mechanischen Philosophie untersucht Federici die kapitalistische Rationalisierung der gesellschaftlichen Reproduktion.

Jetzt ausleihen

Le società matriarcali

Le società matriarcali

Heide Göttner-Abendroth: Le società matriarcali. Studi sulle culture indigene del mondo.

Roma, Venexia 2013. 709 Seiten.

“All’inizio le madri” e non “il dominio delle madri”, in forma speculare al patriarcato: questo sono le società matriarcali, che stanno all’inizio delle civiltà umane e ancora oggi sono diffuse in tutti i continenti. Il libro, frutto di una lunga ricerca sul campo e degli studi di ricercatori indigeni, dopo un excursus teorico sulla letteratura sui matriarcati, documenta in profondità il funzionamento, le finalità e l’estetica delle società improntate ai valori materni.

Jetzt ausleihen

Ave Dea - 13 Göttinnen

Ave-Dea-Umschlag.indd

Ulrike Pittner / Ursa Krattiger:
Ave Dea – 13 Göttinnen der griechisch-römischen Mythologie neu begegnen.

Rüsselsheim: Christel Göttert Verlag, 2015. 355 S.

Ob Gaia, Hekate, Artemis oder Medusa – AVE DEA eröffnet eine neue Sichtweise auf scheinbar Bekanntes. Es lässt 13 Göttinnen der Antike zu Wort kommen, legt ihre Wurzeln frei bis in eine Kulturepoche, die älter ist als das Patriarchat, und spinnt Fäden bis in unsere Gegenwart. Barg die Büchse der Pandora wirklich alles Übel der Welt? War Hera wirklich nur die eifersüchtige Ehegattin? War Athene wirklich eine Kopfgeburt und Vatertochter?

Jetzt ausleihen

Lageplan

Kantonsbibliothek Vadiana
Notkerstrasse 22
9000 St. Gallen

Telefon +41(0)58 229 23 23
Fax +41(0)58 229 23 29

mail@matriarchiv.info
www.matriarchiv.info